Ihr Urlaub in Terenten

Der Sonne entgegen …

Sonnenstraße, Sonnendorf, Sonnenspielplatz, Sonnengemüt und Sonnenkunst – kein Wunder, dass sich die Sonne hier in Terenten - Südtirol so wohlfühlt. Das sonnigste Dörfchen Südtirols liegt auf einem 1.270 m hohen Hochplateau – wer seinen Urlaub in Terenten verbringt, der darf sich also auf 2000 Sonnenstunden freuen. Mindestens! Einen kleinen Einblick, was sich in Terenten so erleben lässt, für Jung und Alt, Klein und Groß, geben wir Ihnen hier.

Sehenswertes in Terenten 

Aktivurlauber, die schön öfter in Terenten waren, wissen: Der Platz an der Sonne ist Ihnen sicher. Aber auch sonst hat Terenten einiges zu bieten. Wussten Sie, dass das Dörfchen an der Pustertaler Sonnenstraße seit jeher als Kornkammer gilt? 

Korn
So wird auch heute noch, im Rahmen der Veranstaltung „‘s Terner Schmelzpfandl“, das Korn in 500 Jahre alten Mühlen beim Terner Bach zu Mehl gemahlen. Heraus kommen leckere und typisch-traditionelle Gerichte wie u.a. Schwårzplentan Ribl oder Ziachkråpfn, welche allesamt verkostet werden können.  Außerdem empfehlenswert: Im Rahmen der Exkursion „Vom Korn zum Brot“ wird Brot (Breatl) im traditionell beheizten Backofen gebacken und verkostet. Im Sommer sind die Mühlen immer montags geöffnet.  
Mühlenweg

Was sich sonst noch zu sehen lohnt:  

  • Mühlenweg in Terenten 
  • Erdpyramiden in Terenten 
  • Winter- und Sommerparadies Kronplatz 
  • Eislaufplatz & Rodelbahn im Dorfzentrum 
  • Großer Abenteuerkinderspielplatz mit Kneippanlage & Minigolf
  • Reiterhof „Wiedenhof“ mit den Islandpferden 
  • Weitum besuchter Freizeitpark mit Kneippanlage
  • “Auf den Spuren der Terner Sagen“: Wanderwege die an sagenumwobene Orte führen, wie zum gigantischen Teufelsstein auf der Pertingeralm oder der Hexenstein auf der Astnerbergalm. Hier haben sich die Hexen früher zum Tanz getroffen – auch heute sieht man noch die Abdrücke der Stöckelschuhe. 
Astner
TourenskiKuhErdpyramiden

Über Stock und Stein: Wandern in Terenten

Hauptattraktion beim Wandern in Terenten sind mit Sicherheit die Erdpyramiden, welche durch ein heftiges Unwetter entstanden sind. Wer mehr entdecken möchte und wunderbare Landschaft-Szenarien sehen will, dem empfehlen wir folgenden Wanderungen:

Terenten – Winnebachtal – Tiefrastenhütte – Hofalm – Terenten
Ausgangspunkt: Parkplatz im Winnebachtal || Länge: 12,56 km || Dauer: 4,5 h || Schwierigkeit: Mittel 
Malerische See mit gleichnamiger Hütte
Ausgangspunkt: Parkplatz im Winnebachtal || Länge: 10,1 km || Dauer: 4,5 h || Schwierigkeit: Mittel  
Natur & Kultur-Weg Terenten-Pein-Margen
Ausgangspunkt: Dorfzentrum || Länge: 7 km || Dauer: 2 h || Schwierigkeit: Mittel 
Nunnewieser - Pertingeralm 
Ausgangspunkt: Nunnewieser || Länge: 4 km || Dauer: 1,5-2 h || Schwierigkeit: Leicht 
Idyllische Astnerbergalm
Ausgangspunkt: Parkplatz im Winnebachtal || Länge: 3,5 km || Dauer: 1,50 h || Schwierigkeit: Leicht

Urige Pertinger Alm
Ausgangspunkt: Parkplatz Pertinger Alm || Länge: 6 km || Dauer: 1,5 h || Schwierigkeit: Leicht
Bergtour zur Kempspitze (2.704m)
Ausgangspunkt: Parkplatz im Winnebachtal || Länge: 13, 4 km || Dauer: 6 h || Schwierigkeit: Schwer

Bergtour zur Eidechsspitze (2.738 m)
Ausgangspunkt: Parkplatz im Winnebachtal || Länge: 17,1 km || Dauer: 7 h || Schwierigkeit: Schwer

Bergtour aufs Terner Jöchl
Ausgangspunkt: Parkplatz Pertingeralm || Länge: 8,8 km || Dauer: 4 h || Schwierigkeit: Mittel 

ENTDECKEN SIE MEHR VON UNS

Wohnungen

wohnungen & Preise

mehr erfahren

Baumhaus

Familienurlaub

mehr erfahren

Chalets

Neu ab 2018: Chalets

mehr erfahren

Jetzt unverbindlich anfragen

Laden Einen Moment Geduld …