Urlaub im Pustertal/ Dolomiten – 4 Jahreszeiten

Unser  Zuhause ist ein kleines Paradies für Kinder! Ich  empfinde es so für unsere eigenen Kinder und dasselbe bieten wir unseren kleinen Gästen: in mehreren Bäumen hängen Schaukeln, das Trampolin lädt ein zum Auspowern. Rutsche, Schaukel, eine gepflegte Sandkiste warten auf die Kinder.  Skateboards, Waveboards,  Räder…können auch bei Regenwetter im Stall benutzt werden. Fußballtor, Basketballkorb, Speedminton, Volleyball… auch das ist möglich.

Warum nicht mit dem Bauer Meinhard eine spannende Partie Tischtennis oder Tischfußball spielen? Stelzen stehen bereit. Wer kann das noch? Was ist mit dem Baumhaus? Wer möchte so hoch hinaus?

Interessierte wollen es genau wissen: Legt wirklich der Osterhase die Eier?  Woher kommt die Milch, wie schmeckt frische Milch?

Selbstverständlich dürfen die Kids  bei der Fütterung im Stall dabei sein, und mithelfen. Schubkarre, Overall und die Stielfelchen stehen bereit!

Frühling verleiht Flügel…

Frühling verleiht Flügel…

Am Hof… beginnen die Feldarbeiten: Wiesen werden für die große Ernte vorbereitet. Die Bäuerin steht unter Strom: der Garten muss unter dem Aspekt „günstiger und unverträglicher Pflanz-Nachbarschaft“ eingeteilt und bepflanzt werden…Zudem  zählt das optische Argument. Der Blick von den Wohnungen in den Garten soll schließlich was hergeben und Lust auf was Gesundes wecken.

Nichts wie raus in die Natur…. wärmende  Sonnenstrahlen  begleiten Sie bei Ihren  Spaziergängen und Wanderungen…langersehntes Grün, weiße Bergspitzen im Hintergrund, blühende wilde Kirschbäume, der würzige Duft von Wildkräutern … reizender kann Natur kaum sein!

Wir laden Sie ein: Kommen Sie auf ein paar Tage zu uns an den Hof, wie wäre es zu Ostern, Muttertag oder in den Pfingstferien?

Sommer: Aufatmen

Sommer: Aufatmen

Am Hof… Hochsaison für Bauer und Bäuerin. Unsere Kinder haben Ferien- von Mitte Juni bis Anfang September. Das heißt „Mitanpacken“. Das Jungvieh wird zur Alm gebracht. Die Heuernte ist voll im Gange. Der Hof hat sich zur blühenden Augenweide entwickelt. Marlena und Oma Theresia sind bemüht den Hof zu pflegen, es ergeben sich nette Gespräche mit Gästen über Stauden und Pflanzen. Und es werden nicht nur Erfahrungen ausgetauscht: so gedeiht so manche „Gästepflanze“ in unserer Sammlung und umgekehrt jegliche „Südtirolerin“ im Garten von unseren Freunden.

Obst wird geerntet und eingekocht. Bienen-Waben werden entdeckelt und geschleudert. Das Ergebnis? Probieren Sie es aus!

Gäste lieben unser Bergdorf: Suchen auch Sie eine Alternative zur  erdrückenden Hitze im Sommer? Mit angenehmeren Temperaturen ist hier Erholung garantiert. Ob  kürzere Almwanderungen, Gipfelbesteigungen, Badetage,   Terenten liegt zentral und hat eine sehr gute Erreichbarkeit zu zahllosen Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten. Übrigens ist Ihnen unser Freizeitpark bekannt? Sehr beliebt bei Familien. Die Füße finden Erfrischung in der Kneipp-Wassertretanlage. Mamis liegen mit den Kindern im Schatten der Laubbäume. So kann gepicknickt werden.

Als Krönung schmackhaftes italienisches Eis  im Dorfcafe´ genießen, abends ein Gasthaus ihrer Wahl besuchen um einheimische  Gerichte  zu verkosten…  perfekt für Familien!

Herbst-…bunt sind schon die Wälder

Herbst-…bunt sind schon die Wälder

Am  Hof…  finaler Schnitt auf den Wiesen. Ernte vom Wurzelgemüse. Trächtige Kühe weiden auf den Heimwiesen. Auch Bauer Meinhard findet Zeit für seine Passion, das Bergsteigen. Wer mit ihm auf Tour will muss früh raus, schließlich hat er ja tag-täglich Dates mit seinen vierbeinigen Rassekühen. Das muss er pünktlich zurück sein.

Kenner wissen, dass der Herbst perfekt für Wanderungen jeglicher Art ist.

Eine Explosion der Farben, so lässt sich am besten das Farbspiel der Umgebung beschreiben. Zum Wandern ideal! Der tiefblaue Himmel, die klare, frische Luft. Einkehren und Marenden: ein guter Bauernspeck, Kaminwurze, Almkäse, mmhh…

Im Herbst bietet Terenten so einige Highlights: S´ Terner Schmelzpfandl,  den Bauernball, Bauernmarkt oder der bekannte Almabtrieb,…

Winter …Romantik

Winter …Romantik

Am Hof…   ist es ziemlich ruhig. Zur täglichen Arbeit im Stall gehören Reparaturarbeiten von Maschinen. Brennholz muss geschlagen werden. Damit ist für wohlige Wärme und warmes Wasser gesorgt. Bauer und Bäuerin nutzen die Zeit um sich Fortzubilden. Bäuerin Marlena bereitet gibt sich den Weihnachtsvorbereitungen hin: Das Haus wird weihnachtlich geschmückt und Kekse werden gebacken. Unsere Kinder bauen Iglus und Schneemänner rutschen über alle Hänge und an so manchem schneereichen Tag liefern wir uns gemeinsame Schneeballschlachten. Lust zum Mitmachen? Wir leihen ihnen gerne unsere Rodeln.

Am Abend ist Entspannung in der heißen Wanne garantiert. Die Kids werden mit einem Kakao belohnt.

An Wintersport ist in Terenten hat eine Menge zu bieten…

…tolle Rodelmöglichkeiten für Geübte und weniger Geübte! Neben dem Freizeitpark im Dorf wird eine Rodelbahn für Familien angelegt.  Leihen Sie sich von uns eine Rodel und ab auf die Piste. Wer höher hinaus will, wandert zur bewirtschafteten Pertinger-Alm (ca. 1h Gehzeit), stärkt sich, und gibt sich der romantischen Rodelabfahrt hin.

Für Skianfänger und Familien empfehlen wir den Panoramalift im Dorf: sogar mit Zauberteppich für die Kleinen. Spaß ist garantiert! Und das Beste, im Dorf gibt’s den Skiverleih, der Rodeln, Schneeschuhe und die gesamte Ski-, bzw. Snowboard -Ausrüstung zu fairen Preisen anbietet.

Skiurlaub Kronplatz – Winterurlaub im Pustertal

Skiurlaub Kronplatz - Winterurlaub im Pustertal

Wenn Väterchen Frost in Terenten / Südtirol Einzug hält, verwandelt sich die Bilderbuchlandschaft rund um die Ferienwohnungen Terenten zu einem Wintersportparadies. In Terenten können Sie tollen Schneespaß erleben! Winterwandern, Skifahren, Snowboarden, Langlaufen, Rodeln, Schlittschuh fahren, Schneeschuhwandern, Skitourengehen oder ob Sie von dem dorfeigenen Panorama-Lift  mit Skiverleih Gebrauch machen, liegt allein bei Ihnen. Außerdem ist die Nummer 1 Skiregion in Südtirol – der Kronplatz – nur 20km von Terenten entfernt. Von den Ferienwohnungen in Terenten ist es nur ein Katzensprung zur nächsten Bushaltestelle, von wo Sie ein kostenloser Bustransfer zum Kronplatz bringt.